Holocaust Gedenktag 2009
"Hinschauen - nicht wegsehen!"

Die regelmässige Begehung des Holocaust-Gedenktages soll mithelfen, durch Information und Aktion bei den Lernenden und Lehrenden die Abgründe der Genozide des 20. Jahrhunderts ins Bewusstsein zu rufen, den Respekt gegenüber Minderheiten und Andersdenkenden zu fördern und die Bedeutung der Menschenrechte darzustellen. Dabei ist die Perspektive über den Holocaust und die Verbrechen des Nationalsozialismus hinaus zu öffnen und eine Gesamtschau anstreben.

Sammlung Elsbeth Kasser, Rötelzeichnung, signiert: Gurs 1942 Julius C. Turner, Portrait Elsbeth Kasser mit dem Blick auf den Betrachter

Sammlung Elsbeth Kasser, GURS 1942 Julius C. Turner, Portrait Elsbeth Kasser, Rötelzeichnung

Das 2009 gewählte Leitmotiv Hinschauen - nicht wegsehen! bezog sich zunächst auf die Bilder aus dem südfranzösischen Lager Gurs, die aus Anlass des Holocaust-Gedenktages 2009 für die Schulen und eine breite Öffentlichkeit im Historischen Museum Luzern zugänglich gemacht wurden. Das Leitmotiv deutete aber auch auf eine Verbindung zur heutigen Lebenswelt und forderte dazu auf, die Augen vor aktuellen Menschenrechtsverletzungen nicht zu verschliessen. Die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema soll stets Folgen im Alltag haben.

Die Durchführung wurde vom BKD den Schulen nicht verordnet, sondern empfohlen und durch Dienstleistungen unterstützt. Wie schon vor vier Jahren hat ein Team von Fachleuten (Leitung Kurt Messmer / Paul Bernet) ein Dossier mit einer Fülle von Informationen und Anregungen zur Gestaltung von Lektionen und Veranstaltungen vorbereitet. Die Dokumentation "Lager - Kolonien des Terrors" wurde erarbeitet und allen Schulen in Papierform wie auch digital zur Verfügung gestellt . In Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Luzern wurde zudem ein Initiativkurs zum Thema "Au-Schwiiz? - Schweizer Lager während des Zweiten Weltkriegs" für Lehrpersonen angeboten (Kursleitung: Jürg Stadelmann).

Im Zentrum der öffentlichen Aktivitäten stand zudem die vielbeachtete Ausstellung Bilder aus Gurs 1939-1943