27-Januar

Agenda

26. Januar 2015
Dienstag, 27. Januar 2015, 19.30 Uhr  - Spezialveranstaltung Gespräch mit André Sirtes im Rahmen der Ausstellung Carl Lutz' Zivilcourage
ÄNDERUNG
Aus gesundheitlichen Gründen kann das angekündigte Gespräch mit André Sirtes nicht stattfinden. Stattdessen werden Agnes Hirschi, Stieftochter von Carl Lutz, sowie der Historiker François Wisard, im EDA zuständig ist für das follow-up der Task Force Schweiz-Zweiter Weltkrieg, zu Gast sein. Begrüssung durch Reto Wyss, Bildungs- und Kulturdirektor des Kantons Luzern. Moderation: Peter Gautschi und Christoph Lichtin
Weitere Informationen unter Historisches Museum Luzern


19. Januar 2015
Genozide - wider das Vergessen!
Mittwoch, 21. Januar 2015, 19 - 20.30 Uhr, Lichthof Kanti Sursee, öffentliche Veranstaltung
Die Schulleitung und die Fachschaft Geschichte laden zum Gedenkanlass ein: Genozide - wider das Vergessen!


10. Januar 2015
Carl Lutz' Zivilcourage - 9. Januar bis 1. März 2015 im Historischen Museum Luzern 
Carl Lutz, Schweizer Diplomat in Budapest, rettete zwischen 1942 und 1945 über 60.000 Menschen jüdischen Glaubens vor den Nazis. Eine Ausstellung im Historischen Museum Luzern widmet sich diesem Beispiel aussergewöhnlicher Zivilcourage.
Flyer
Zur Ausstellung 

 
8. Januar 2015
Themenmonate MENSCHLICHKEIT im Bourbaki Panorama
Vom 8. Januar bis 8. Mai 2015 steht im Bourbaki Panorama Luzern das Thema Menschlichkeit im Zentrum. Internationale Organisationen, Wissenschaft und Kunst spannen zusammen. Es finden diverse Kunst- und Performance-Projekte, Filmvorführungen, Podiumsdiskussionen und Vorlesungen statt. Das Herzstück der Themenmonate ist die Ausstellung «Ein Weg der Menschlichkeit».
Weitere Informationen unter http://www.bourbakipanorama.ch/de/panorama/themenmonate/aktion-menschlichkeit

6. Januar 2015
Ausstellung "Besa", 5.-27. Januar 2015, Kornschütte Luzern
„Besa“ ist ein albanischer Ehrenkodex und bedeutet „ein Versprechen halten“. Unabhängig von religiöser oder ethnischer Zugehörigkeit retteten Albanerinnen und Albaner während dem Zweiten Weltkrieg ihre jüdischen Landsleute und jüdische Verfolgte aus ganz Europa.

Die Ausstellung besteht aus Fotografien von Norman H. Gershman, die Rettungsgeschichten erzählen und die Retter porträtieren. Die Ausstellung vermittelt Wissen über den Holocaust und zeigt eine weitgehend unbekannte Episode aus dieser Zeit. Gleichzeitig legt sie bemerkenswerte Zeugnisse von Zivilcourage, Toleranz und Menschlichkeit ab.

Vom 5.-27. Januar 2015 wird die Ausstellung in der Kornschütte Luzern gezeigt. In dieser Zeit werden Führungen für Schulklassen der Sekundarstufen I und II angeboten. Ausserdem wird am 18. und 25. Januar 2015 jeweils um 11 Uhr der gleichnamige Dokumentarfilm „Besa: The Promise“ im Luzerner "Stattkino" gezeigt.
Einladungsflyer

11. Dezember 2014
Eröffnungskonzert zum Holocaust-Erinnerungstag 2015
Am internationalen Tag der Menschenrechte sangen rund 170 Jugendliche von 8 bis 20 Jahren und von der Primarschule bis zur Uni, stimmungsvoll für Menschenrechte, Toleranz und den Dialog der Kulturen vor einem vollen Haus in der Jesuitenkirche. Regierungsrat Reto Wyss eröffnete das Konzert „D’Chraft vo de Mönschlichkeit“ und unterstrich die Wichtigkeit der Wertevermittlung: Werte, die Persönlichkeiten formen und die Basis für eine Gesellschaft von morgen schaffen. Eine Gesellschaft, die offen, dialogfähig, fair, gerecht und - eben - menschenwürdig ist.“ 
Bilder


15. November 2014

Die Publikation "Menschen mit Zivilcourage. Mut, Widerstand und verantwortliches Handeln in Geschichte und Gegenwart" ist erschienen und zum Download bereitgestellt.
Der Versand an die Schulen folgt zeitnah.

22. September 2014
Kunst im Angesicht von Gewalt: Ringvorlesung und Symposium zum internationalen Holocaust-Gedenken
Am 27. Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal der Tag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau. Diesen Gedenktag nimmt die Hochschule Luzern – Design & Kunst zusammen
mit anderen Institutionen zum Anlass, sich in einer öffentlichen Ringvorlesung und einem Symposium mit dem Thema «Kunst im Angesicht von Gewalt» auseinanderzusetzen. 
Zur Medienmitteilung und zum Programm


27. Januar 2014

Holocaust-Erinnerungstag 2015
 
Mit Schreiben vom 27. Januar 2014 lud der Bildungsdirektor Reto Wyss alle Bildungsinstitutionen im Kanton Luzern dazu ein, den Holocaust-Erinnerungstag 2015 im Unterricht oder auf eine andere Art zu begehen und sich dem Thema "Menschenrechtsverletzungen und Zivilcourage in Geschichte und Gegenwart" zu nähern.

Zum Nachlesen: Brief an die Schulen


27. Januar 2014
Holocaust-Erinnerungstag 2015: Planung an den Schulen startet jetzt
Am 27. Januar wird jährlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahre 1945 und der darauf folgenden Beendigung des 2. Weltkrieges gedacht. 2015 jährt sich dieses Ereignis zum 70. Mal.
Weitere Infos in der Medienmitteilung Holocaust-Erinnerungstag 2015

 

27. September 2014
Arbeitsgruppe Holocaust-Erinnerungstag 2015
Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Holocaust-Erinnerungstag nehmen die Arbeit bezüglich Planung eines öffentlichen Programms sowie einer begleitenden Publikation auf.
Für die Gesamtkoordination ist die Dienststelle Gymnasialbildung zuständig.
Mitglieder der Arbeitsgruppe

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen